VOTRONIC Ladewandler / B2B 50 Amp Ladebooster VCC 1212-50

VOTRONIC Ladewandler / B2B 50 Amp Ladebooster VCC 1212-50

Lade-Wandler B2B (Battery to Battery) zum Laden von Blei- und LiFePO4 Bord-Batterien - Besonders geeignet für EURO 6. Hohe Ladeleistung (Ladestrom 50A) selbst bei kurzen Fahrstrecken bzw. Vollladung bei längerer Fahrt. Kompakte Bauform, geringes Gewicht (Hochfrequenz‐Switch Mode‐Technologie) und kräftig dimensionierte Leistungsbauteile für sicheren Betrieb.

PDFAnleitung: Votronic Lade-Wandler VCC 1212-50/70/90 PDFKatalog: Beschreibung Baureihe VCC

Art. VCC1212-50

sofort Lieferbar, 1-2 Werktage

sofort Lieferbar, 1-2 Werktage

291,69 €

inkl. 19 % MwSt., zzgl. Versandkosten
Paketversand 2.00 kg

Ladewandler Baureihe VCC

B2B / Batterie zu Batterie Ladebooster für Blei- und LiFePO4-Batterien

Votronic VCC Ladebooster B2B


Votronic VCC Ladebooster B2B

Ladeprogramme

1 „Gel“: Ladeprogramm für Gel-Batterien, Kennlinie IU1oU2oU3

Abgestimmt auf verschlossene, gasdichte Gel-/dryfit-Batterien mit festgelegtem Elektrolyt, welche generell ein höheres Ladespannungsniveau und längere U1-Haltezeiten benötigen, um kurze Ladezeiten mit besonders hoher Kapazitätseinlagerung zu erreichen und ein langfristiges Batterie-„Verhungern“ zu vermeiden.

2 „AGM“: Ladeprogramm für AGM-/Vlies- Batterien, Kennlinie IU1oU2oU3

Bestimmt für das Laden von verschlossenen, gasdichten AGM (Absorbent-Glass-Mat)-Batterien in Blei-Vlies-Technologie, welche ein besonders hohes U1-Niveau mit abgestimmten Haltezeiten für die Voll-Ladung und danach ein moderates U2-Niveau zur Ladeerhaltung benötigen (Platten- und Rundzellen Technologie).

4 „UNIVERSAL“: Ladeprogramm für Blei-Säure-/Nass-/AGM-Batterien, Kennlinie IU1oU2oU3

Universalprogramm zur Ladung und Ladeerhaltung von Säure-Batterien in Fahrzeugen (gemischt mobil/stationär). Bietet mit mittlerem U1-Niveau noch kurze Ladezeiten, guten Ladefaktor und gute Säuredurchmischung bei offenen und geschlossenen, wartungsarmen, wartungsfreien Standard-, Antriebs-, Beleuchtungs-, Solar- und Heavy Duty-Batterien, sowie AGM-Batterien mit normalem U1-Niveau.

Li „LiFePO4“: Ladeprogramm für Lithium Batterien, Kennlinie IU1oU2oU3

Ladeprogramm abgestimmt auf Lithium-LiFePO4-Batterien mit eigenem BMS und vorgeschriebener bzw. eingebauter Schutzbeschaltung. Eine spezielle Ruhe-Erhaltung hält die LiFePO4-Batterie bei abgestelltem Fahrzeug (Saisonbetrieb) automatisch auf einem für die Lebensdauer vorteilhaften Ladestand von 50-80% und puffert dabei auch 12 V-Verbraucher sowie die Fahrzeug-Starterbatterie.

Optimale Ladung der Versorgungsbatterie auch bei kurzen Fahrtstrecken, für den Einsatz an jeder Lichtmaschine geeignet

Die VCC-Lade-Wandler sind ein optimaler Ersatz für das vorhandene Trenn-Relais und sorgen für eine deutlich bessere Energiebilanz auch bei konventionellen Lichtmaschinen.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Boostern arbeiten die VCC-Lade- Wandler mit optimierten Ladekennlinien vollautomatisch und überwa- chungsfrei. Die Batterie kann nicht überladen werden.



  • Hohe Ladeleistung selbst bei kurzen Fahrstrecken bzw. Vollladung bei längerer Fahrt.
  • Erhöht/vermindert die Spannung auf das nötige Niveau, um die Bord‐Batterie mit der für sie optimalen Ladekennlinie präzise aufladen zu können.
  • Gleicht Leitungsverluste und Spannungsschwankungen der Lichtmaschine, wie sie z.B. bei Euro 6‐Fahrzeugen (intelligente Lichtmaschinen) in erheblichem Maße ständig vorkommen, vollständig aus.
  • Kompakte Bauform, geringes Gewicht (Hochfrequenz‐Switch Mode‐Technologie) und kräftig dimensionierte Leistungsbauteile für sicheren Betrieb.
  • Deutlich bessere Energiebilanz der Bord‐Batterie ohne Eingriff in den Starterkreis
  • Mit versorgten 12 V‐Verbraucher werden gegen Überspannung und Spannungsschwankungen geschützt.
  • Die Ladespannung ist frei von Spitzen und so geregelt, dass ein Überladen der Batterien ausgeschlossen ist.
  • Vollautomatischer Betrieb: Das Gerät ist ständig mit den Batterien verbunden und wird durch die laufende Lichtmaschine des Fahrzeugs automatisch aktiviert. Bei stehendem Motor werden die Batterien nicht entladen.
  • Parallel‐ und Puffer‐Betrieb: Bei gleichzeitigem Verbrauch wird die Batterie weiter geladen bzw. voll erhalten. Die Anpassung der Ladezeiten berechnet und überwacht das Gerät automatisch.
  • Überwachungsfreie Ladung: Mehrfacher Schutz gegen Überlast, Überhitzung, Überspannung, Kurzschluss, Fehlverhalten und Batterie‐Rückentladung durch elektronische Abregelung bis hin zur vollständigen Trennung von Gerät und Batterie.
  • Eingebautes Bordnetzfilter: Problemloser Parallelbetrieb mit weiteren Ladequellen (EBL, Ladegeräte, Motor‐ und Brennstoff‐Generatoren, Solaranlagen) an einer Batterie.
  • Ladekabel‐Kompensation: Spannungsverluste auf den Ladekabeln werden automatisch ausgeregelt.
  • Anschluss für Batterie‐Temperatur‐Sensor (im Lieferumfang): Bei Blei‐Batterien (Säure, Gel, AGM) erfolgt die automatische Anpassung der Ladespannung an die Batterie‐ Temperatur, bewirkt bei Kälte eine bessere Vollladung der schwächeren Batterie, bei sommerlichen Temperaturen wird unnötige Batteriegasung vermieden.
  • LiFePO4‐Batterien: Batterieschutz bei hohen und insbesondere bei tiefen Temperaturen ≤0°C.
  • Ladehilfe für tiefstentladene Blei‐Batterien: Schonendes vorladen der (Blei‐Säure, ‐Gel, ‐AGM)‐Batterie bis 8 V, dann kraftvolle Unterstützung der Batterie bei eventuell noch eingeschalteten Verbrauchern.


PDFAnleitung: Votronic Lade-Wandler VCC 1212-50/70/90 PDFKatalog: Beschreibung Baureihe VCC

Technische Daten

Modell VCC 1212-30 VCC 1212-50 VCC 1212-70 VCC 1212-90
Artikel-Nr. 3324 3326 3328 3329
Fahrzeug‐Starter‐Batterie Nennspannung 12 V 12 V 12 V 12 V
Batterie‐Kapazität (‐Größe), mindestens empfohlen 50 Ah 60 Ah 80 Ah 100 Ah
Eingangsspannungsbereich (EURO 6 +), D+ gesteuert 10,5 ‐ 16,5 V
Eingangs‐Überspannungsabschaltung (EURO 6 +), max. 16,5 V
Leistungs‐Aufnahme max. 490 W 760 W 1085 W 1350 W
Strom‐Aufnahme (bei niedrigster Eingangsspannung) max. 0,05 A ‐ 39 A 0,1 A ‐ 68 A 0,1 A ‐ 95 A 0,1 A ‐ 125 A
Aktivierungs‐Steuereingang „D+“, von D+, Klemme 15, Zündung 8 ‐ 17 V 8 ‐ 16,5 V 8 ‐ 16,5 V 8 ‐ 16,5 V
Strom‐Aufnahme begrenzt, 3 Schalterstellungen „IN Limit“ - 49 A, 42 A, 33 A 77 A, 63 A, 50 A 100 A, 82 A, 64 A
Nebenladezweig bei externem Netzladebetrieb, Schalterstellung „B“ - 0 ‐ 3 A 0 ‐ 5 A 0 ‐ 5 A
IN „Start“‐ Spannungs‐Fühlerleitungen „Vs‐“ und „Vs+“ - ja / ja ja / ja ja / ja
Lade‐Ausgang Lade‐/Puffer‐/Last‐Strom, geregelt IU1oU2, Blei, LiFePO 0 A ‐ 30 A 0 A ‐ 50 A 0 A ‐ 70 A 0 A ‐ 90 A
Lade‐Ausgang Reduzierung bei Schalterstellung „OUT Limit” - 0 A ‐ 39 A 0 A ‐ 50 A 0 A ‐ 75 A
Blei‐Säure, ‐Gel, ‐AGM‐Batterie Nennspannung 12 V
im Speicher hinterlegte Blei‐Ladeprogramme 3 4 4 4
Vorladestrom (Batterie tiefstentladen < 8V), max. 15 A 25 A 35 A 45 A
Sicherheits‐Ladespannung bei Batterie‐Übertemperatur 12,80 V 12,80 V 12,80 V 12,80 V
LiFePO4‐Batterie Nennspannung 12 V (12,8 -13,3 V)
im Speicher hinterlegte LiFePO4‐Ladeprogramme 1 4 4 4
Sicherheits‐Ladespannung bei Batterie‐Übertemperatur 12,80 V 12,80 V 12,80 V 12,80 V
„T T“ Eingang für Batterie‐Temperatur‐Sensor „Bord“ ja ja ja ja
Ruhestrom, StandBy 3 ... 7 mA 16 mA 16 mA 16 mA
Lade‐Timer 3‐fach 3‐fach 3‐fach 3‐fach
Ladespannungs‐Limit „+OUT Bord“ (Schutz der Verbraucher) 15,00 V 15,00 V 15,00 V 15,00 V
Externe Überspannungsabschaltung „+OUT Bord“ (20 sec) 15,50 V 15,50 V 15,50 V 15,50 V
Kurzschluss‐/Rückentlade‐/Sicherheits‐Schutz ja ja ja ja
Geräte‐Einbaulage beliebig beliebig beliebig beliebig
Temperaturbereich ‐20 bis 45° C ‐20 bis 45° C ‐20 bis 45° C ‐20 bis 45° C
Drehzahlgeregelter, temperaturgesteuerter Lüfter jajajaja
Allmähliche Abregelung der Ladeleistung bei Übertemperatur jajajaja
Sicherheitsabschaltung bei Überhitzung jajajaja
Abmessungen, inkl. Befestig.‐Flansche und Klemmen (LxBxH) 146 x 67 x 40 mm 135 x 160 x 72 mm 235 x 160 x 72 mm 235 x 160 x 72 mm
Gewicht 280 g 950 g 1300 g 1480 g

Hinweis zur Batterieverordnung Batterien dürfen nicht in den Hausmüll gegeben werden. Sie sind zur Rückgabe gebrauchter Batterien als Endverbraucher gesetzlich verpflichtet. Sie können Batterien nach Gebrauch in der Verkaufsstelle oder in deren unmittelbarer Nähe (z.B. in kommunalen Sammelstellen oder im Handel) unentgeltlich zurückgeben. Sie können Batterien auch ausreichend frankiert per Post an uns zurücksenden: Bosswerk GmbH & Co. KG - Herrenpfad 38, D-41334 Nettetal. Batterien oder Akkus, die Schadstoffe enthalten, sind mit dem Symbol einer durchkreuzten Mülltonne gekennzeichnet. In der Nähe des Mülltonnensymbols befindet sich die chemische Bezeichnung des Schadstoffes. Cd steht für Cadmium, Pb für Blei und Hg für Quecksilber.

Batteriepfand KFZ-Starterbatterien Für KFZ-Starterbatterien ist laut §10 BattG vom Verkäufer ein Pfand in Höhe von 7,50 Euro einschließlich Umsatzsteuer zu erheben, wenn der Endverbraucher zum Zeitpunkt des Kaufs keine gebrauchte Starterbatterie vorhält. Sofern kein Pfand seitens des Verkäufers erhoben wird, ist dieser Betrag auch nicht vom Kaufpreis abzugsfähig.