TOYO PowerStar Wechselrichter 12V 2000W/6000W

TOYO PowerStar Wechselrichter 12V 2000W/6000W

Sinus-Wechselrichter mit Netz- und Batterievorrang 2000 Watt Dauerleistung, 6000 Watt Spitzenleistung, mit Batterieladegerät und USV in einem Gerät! - Reine Sinus-Wechselspannung.

Art. PS2012E

sofort Lieferbar, 1-2 Werktage

sofort Lieferbar, 1-2 Werktage

598,- €

inkl. 19 % MwSt., zzgl. Versandkosten
Paketversand 22.00 kg

TOYO® PowerStar Stromquellenmanager

Anwendungsbeispiel

Der TOYO POWERSTAR PLUS ein Gerät für alle Anwendungen

PowerStar Anwendungsbeispiel

Statusanzeige beleuchtetes LCD-Display

Besonders einfache Statusüberwachung durch integriertes Display

PowerStar

Netzvorrang - mit Batterieladung

Inselbetrieb, Wohnmobil, Boot oder als unterbrechungsfreie Stromversorgung

Im Modus 1-5 läuft der Stromquellenmanager im Netzvorrang mit Batterieladung. Sobald am AC-Eingang eine Spannung (z.B. vom öffentlichen Stromnetz oder einem Generator) anliegt, werden die Verbraucher über diese Eingangsspannung versorgt. Gleichzeitig lädt das eingebaute intelligente Batterieladegerät die Batterie und schaltet auf Erhaltungsladung, sobald die Batterie geladen ist. In dem Moment, in dem die externe Spannung wegfällt (z.B. durch einen Stromausfall oder durch Trennung der Verbindung) schaltet der Wechselrichter innerhalb von wenigen Millisekunden auf Batterieversorgung um. Durch die kurze Umschaltzeit werden die Verbraucher nicht beeinflusst und arbeiten ohne Unterbrechung weiter.

Batterieladung - Ladekurve, Ladestrombegrenzung und Wartungsmodus

Integriertes Ladegerät, Wartungsmodus und Ladestrombegrenzung für bestimmte Batterietypen

Batterieladung mit Erhaltungsladung

Das eingebaute intelligente Ladegerät unterstützt verschiedene Batterietypen und Ladespannungen, u.a. AGM-, Gel-, Bleisäure- und LiFePo4 / Lithium-Batterien. Die Ladung erfolgt in vier automatisch geregelten Stufen, die eine schonende Ladung gewährleisten. Nach der erfolgreichen Vollladung schaltet das Gerät automatisch auf die Erhaltungsladung um. Die Erhaltungsladung wirkt aktiv der Selbstentladung des Akkumulators entgegen. Somit ist der TOYO POWERSTAR geeignet, eine Batterie auch dauerhaft zu laden.

Ladestrombegrenzung

Einige Batterietypen vertragen abhängig von der Batteriekapazität nur einen gewissen maximalen Ladestrom. Bei kleinen Batterien kann es deshalb ratsam sein, den Ladestrom zu verringern. Das im TOYO POWERSTAR PLUS integrierte Ladegerät lässt sich deshalb bei Bedarf wahlweise auf 25, 50 und 75% der Maximalleistung begrenzen.

 Desulphatisierung / Wartung

Bestimmte Batterietypen (z.B. offene Bleibatterien) benötigen in regelmäßigen Abständen oder unter bestimmten Voraussetzungen eine sogenannte Desulphatisierung. Diese Funktion ist im TOYO POWERSTAR PLUS bereits integriert (Modus 6). In diesem Modus wird die Batterie für einen begrenzten Zeitraum mit einer erhöhten Spannung geladen. Diese Überspannung sorgt dafür, dass sich Ablagerungen lösen und die ursprüngliche Kapazität der Batterie annäherungsweise wiederhergestellt wird. Bei diesem Vorgang sollte die Batterie nie unbeaufsichtigt sein.

Wichtig: Die Desulphatisierung ist nur bei bestimmten Batterietypen vorgesehen. Bevor Sie diesen Modus verwenden, sollten Sie feststellen, ob die angeschlossene Batterie die Desulphatisierung unterstützt und benötigt. Eine hierfür nicht geeignete Batterie würde durch die Überspannung beschädigt.

Netzvorrang - ohne Batterieladung

Inselbetrieb oder unterbrechungsfreie Stromversorgung ohne Batterieladung

Im Modus 0 läuft der Stromquellenmanager im Netzvorrang mit ausgeschaltetem Batterieladegerät. Sobald am AC-Eingang eine Spannung anliegt, werden die Verbraucher vorrangig über diese versorgt. Beim Wegfallen der externen 230 Volt Spannung wird unterbrechungsfrei auf Batterieversorgung umgeschaltet.

Batterievorrang - mit einstellbarer Restkapazität

Solaranlage, Windkraftanlagen und Autarksysteme mit Backup

Im Modus 7-9 läuft der Wechselrichter im Batterievorrang. In diesem Modus werden die Verbraucher in erster Linie durch die Batterie versorgt. Die externe Stromversorgung (z.B. öffentliche Stromleitung oder Generator) wird erst in Anspruch genommen, wenn die Batterie die einstellbare Entladungstiefe erreicht hat. Sobald die Batterie z.B. durch Solarmodule wieder aufgeladen und die einstellbare Rückkehrspannung erreicht wurde, schaltet der TOYO POWERSTAR automatisch wieder auf Batterieversorgung um. Die Umschaltung erfolgt auch in diesem Modus unterbrechungsfrei. Dieser Modus ist somit besonders für Systeme geeignet, bei denen die Batterie von Solarmodulen oder Windrändern geladen wird und vorrangig die erneuerbare Energie genutzt werden soll. Durch die einstellbare Entladungstiefe wird die Batterie dabei nicht unnötig belastet und das schont die Lebensdauer.

Energiesparmodus - mit "Kühlschrank-Funktion"

Minimaler Stromverbrauch durch automatische Erkennung von Verbrauchern

Gewöhnliche Wechselrichter haben auch im Leerlauf ohne eingeschalteten Verbraucher einen hohen Stromverbrauch. Diese Wechselrichter sollten immer ausgeschaltet werden, wenn keine Last anliegt. Wird dies vergessen, entleert sich die Batterie in wenigen Tagen. Bei bestimmten Anwendungen, wie z.B. Kühlschränken, ist ein Ausschalten nicht möglich, da der Kompressor sich nur bei Bedarf einschaltet und nach Erreichen der Zieltemperatur wieder ausschaltet.

Um diesen "Kühlschrankeffekt" effektiv zu beherrschen, bietet der TOYO POWERSTAR PLUS einen intelligenten Energiesparmodus. Mit einem Taststrom von wenigen Milli-Ampere wartet er dabei auf Verbraucher, die aktiv Strom benötigen. Wenn ein Verbraucher eingeschaltet wird oder der Kühlschrankkompressor anläuft, schaltet der Wechselrichter automatisch in den Betriebszustand. Sobald kein Strom mehr abgenommen wird, aktiviert sich der Energiesparmodus erneut.

Reine Sinus-Wechselspannung - mit durchgehend guter Stromqualität

Auch für empfindliche Stromverbraucher geeignet

Einige Wechselrichter liefern im Gegensatz zur reinen Sinuswelle eine sogenannte "Rechteck-" oder "Modifizierte-" Sinusspannung. Die meisten Stromverbraucher (AC) benötigen für den ordnungsgemäßen Betrieb jedoch eine reine Sinusspannung.

In vielen Fällen kann eine abweichende Spannungskurve den Betrieb der Geräte beeinflussen und im schlimmsten Fall diese sogar irreparabel beschädigen.

Der TOYO POWERSTAT hingegen liefert durch Mikroprozessorsteuerung und hochwertige Komponenten eine gleichbleibend hohe Stromqualität mit reiner Sinus-Wechselspannung.

Kaltstartleistung und Belastbarkeit - immer einsatzbereit

Hohe Startströme und Spitzenleistungen sind kein Problem

Viele Verbraucher benötigen beim Starten einen sehr hohen Anlaufstrom (z.B. Pumpen, Kühlschränke, Kompressoren, Klimaanlagen). Der TOYO POWERSTAR PLUS kann durch seine hohe Kaltstart- und Spitzenleistung (200% der Nennleistung) auch diese Geräte ohne Probleme mit Energie versorgen.

Anschluss für Fernbedienung

Steuerung mit kabelgebundener Fernbedienung möglich

Die Fernbedienung eignet sich besonders, wenn der Stomquellenmanager hinter einer Verschalung oder an einem Ort installiert ist, an dem Sie nicht jederzeit Zugang zum Gerät haben und dennoch die Möglichkeit haben wollen, den TOYO POWERSTAR PLUS ein-/auszuschalten oder in den Energiesparmodus zu wechseln. Bitte beachten Sie, dass die Fernbedienung nicht im Lieferumfang enthalten ist.

Technische Daten

Absolute spitzenwerte in allen wichtigen Leistungsdaten

Modell 12V 1000W 12V 2000W 12V 3000W 24V 1000W 24V 2000W 24V 3000W
Nennspannung (AC) 230V (50Hz)
Nennspannung (DC) 12V 24V
Dauerleistung 1000W 2000 W 3000 W 1000W 2000 W 3000 W
Spitzenleistung (?10 sek.) 3000W 6000 W 9000 W 3000W 6000 W 9000 W
 
Inverter Wechselrichter
Ausgangsspannung Nominal 230V (50Hz), reine Sinuswelle
Ausgangsspannung ± 4%
Frequenz ± 0,3%
Wirkungsgrad >92%
Leistungsfaktor 0,9 - 1,0
Dauerleistung 1000W 2000 W 3000 W 1000W 2000 W 3000 W
Spitzenleistung (?10 sek.) 3000W 6000 W 9000 W 3000W 6000 W 9000 W
Energiesparfunktion Ja, mit Lasterkennung
Energiesparfunktion Stromverbrauch 0,4 W
 
Bypass / Umschaltung Netz- und Batteriebetrieb
Stromeingang öffentliches Stromnetz, Generator
Strom- Eingang / Ausgang galv. getrennt
Eingangsspannung Nominal 230V (50Hz)
Eingangspannung 165 - 265V ±4%
Eingangsfrequenz 47 - 55Hz
Ausgangsspannung / Frequenz (Bypass) gleich Eingangsspannung
Umschaltdauer unterbrechungsfrei, 10ms typisch
Netzbetrieb ohne Batterie Ja
Max. Eingangsstrom 30 Amp
Eingangsstrom Überlast (Alarm) 35 Amp
 
Batterieanschluss und Ladung
Batterie Nennspannung 12V 24V
Batterietypen AGM, Gel, Bleisäure, LiFePo4
Wartungsmodus Ja
Batterieladegerät 4 Stufen mit Erhaltungsladung
Max. Ladestrom 70 Amp 35 Amp
Ladestrombegrenzung 25 / 50 / 75 / 100%
Ladespannung Abhängig vom eingestellten Batterietyp
Batterie Unterspannung (Alarm bei...) 10,5V (11,0V) ±0,5V 21,0V (22,0V) ±0,5V
Max. Betriebsspannung (Alarm bei...) 15,7 V (16,0V) ±0,5V 11,4 V (32,0V) ±0,5V
 
Sicherheitseinrichtungen
Überlastschutz Sicherung
Kurzschlussschutz Sicherung
Verpolungsschutz Sicherung (Wechsel nötig)
Warnung / Abschaltung bei Batterie- Überspannung, Unterspannung, Überlast, Übertemperatur
 
Allgemeines
Temperaturbereich +0 bis +45°C
Kühlung Lüfter, Last und Temperaturabhängig
Abschaltung Übertemperatur +65°C im Gehäuse
Maße (LxBxH) 44,2 x 21,8 x 17,9 cm
Gewicht 16 kg 18 kg 24 kg 17 kg 19 kg 25 kg

Hinweis zur Batterieverordnung Batterien dürfen nicht in den Hausmüll gegeben werden. Sie sind zur Rückgabe gebrauchter Batterien als Endverbraucher gesetzlich verpflichtet. Sie können Batterien nach Gebrauch in der Verkaufsstelle oder in deren unmittelbarer Nähe (z.B. in kommunalen Sammelstellen oder im Handel) unentgeltlich zurückgeben. Sie können Batterien auch ausreichend frankiert per Post an uns zurücksenden: Bosswerk GmbH & Co. KG - Herrenpfad 38, D-41334 Nettetal. Batterien oder Akkus, die Schadstoffe enthalten, sind mit dem Symbol einer durchkreuzten Mülltonne gekennzeichnet. In der Nähe des Mülltonnensymbols befindet sich die chemische Bezeichnung des Schadstoffes. Cd steht für Cadmium, Pb für Blei und Hg für Quecksilber.

Batteriepfand KFZ-Starterbatterien Für KFZ-Starterbatterien ist laut §10 BattG vom Verkäufer ein Pfand in Höhe von 7,50 Euro einschließlich Umsatzsteuer zu erheben, wenn der Endverbraucher zum Zeitpunkt des Kaufs keine gebrauchte Starterbatterie vorhält. Sofern kein Pfand seitens des Verkäufers erhoben wird, ist dieser Betrag auch nicht vom Kaufpreis abzugsfähig.