Beratungshotline+49 (0) 2153 / 127 82 69 oder per E-Mail info@bosswerk.de
Menü schließen
VOTRONIC Battery Charger VBCS 30/20/250 Triple
Votronic

VOTRONIC Battery Charger VBCS 30/20/250 Triple

Gerätekombination bestehend aus VCC-Ladewandler mit 30 A, Pb-Netzladegerät mit 20 A, MPP-Solarregler für max. 250 Wp - Lademöglichkeiten für eine Versorgungs- und eine Starterbatterie.

Art.Nr.: VBCS3241
sofort verfügbar, 1-2 Werktage
sofort verfügbar, 1-2 Werktage
583,47 €
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versand
Paketversand 3,0 kg

Batterie Ladegerät Kombi VBCS 30/20/250 Triple

Gerätekombi aus Netz-Ladegerät, Lade-Wandler, MPP-Solarregler und Battery Trainer

Votronic VCC Ladebooster B2B


Ladeprogramme

1 „Gel“: Ladeprogramm für Gel-Batterien, Kennlinie IU1oU2oU3

Abgestimmt auf verschlossene, gasdichte Gel-/dryfit-Batterien mit festgelegtem Elektrolyt, welche generell ein höheres Ladespannungsniveau und längere U1-Haltezeiten benötigen, um kurze Ladezeiten mit besonders hoher Kapazitätseinlagerung zu erreichen und ein langfristiges Batterie-„Verhungern“ zu vermeiden.

2 „AGM“: Ladeprogramm für AGM-/Vlies- Batterien, Kennlinie IU1oU2oU3

Bestimmt für das Laden von verschlossenen, gasdichten AGM (Absorbent-Glass-Mat)-Batterien in Blei-Vlies-Technologie, welche ein besonders hohes U1-Niveau mit abgestimmten Haltezeiten für die Voll-Ladung und danach ein moderates U2-Niveau zur Ladeerhaltung benötigen (Platten- und Rundzellen Technologie).

4 „UNIVERSAL“: Ladeprogramm für Blei-Säure-/Nass-/AGM-Batterien, Kennlinie IU1oU2oU3

Universalprogramm zur Ladung und Ladeerhaltung von Säure-Batterien in Fahrzeugen (gemischt mobil/stationär). Bietet mit mittlerem U1-Niveau noch kurze Ladezeiten, guten Ladefaktor und gute Säuredurchmischung bei offenen und geschlossenen, wartungsarmen, wartungsfreien Standard-, Antriebs-, Beleuchtungs-, Solar- und Heavy Duty-Batterien, sowie AGM-Batterien mit normalem U1-Niveau.

Li „LiFePO4“: Ladeprogramm für Lithium Batterien, Kennlinie IU1oU2oU3

Ladeprogramm abgestimmt auf Lithium-LiFePO4-Batterien mit eigenem BMS und vorgeschriebener bzw. eingebauter Schutzbeschaltung. Eine spezielle Ruhe-Erhaltung hält die LiFePO4-Batterie bei abgestelltem Fahrzeug (Saisonbetrieb) automatisch auf einem für die Lebensdauer vorteilhaften Ladestand von 50-80% und puffert dabei auch 12 V-Verbraucher sowie die Fahrzeug-Starterbatterie.

Netz-Betrieb, Standbetrieb an der Außensteckdose vom Stromnetz

  • Die volle Ladeleistung im Universalweitbereich von 110 V AC - 230 V AC ohne Umschaltung ist auch bei großen Abweichungen der Netzversorgung (Unter-/Überspannung, Sinusform, Frequenz) weltweit verfügbar.
  • Leistungsfähige Ladung der Bord-Batterie und Versorgung der 12 V-Verbraucher aus dem Netz.
  • Nebenladezweig 12 V/4-5 A zur Stütz- und Ladeerhaltung der Fahrzeug-(Blei-) Starterbatterie bei langen Standzeiten.
  • Dank der Langzeit-Ladekennlinien kann das Gerät ständig mit dem Netz verbunden sein (Einsatz-, Winterpause).

Lade-Wandler-, „B2B“-Betrieb, Mobilbetrieb aus Lichtmaschine und Starterbatterie (Battery to Battery):

  • Der leistungsfähige Lade-Wandler (Booster) ermöglicht die vollständige Ladung der Bordbatterie während der Fahrt.
  • Er erhöht/vermindert die Spannung auf das nötige Niveau, um die Bordbatterie mit der für sie optimalen Ladekennlinie präzise aufladen zu können.
  • Er gleicht Leitungsverluste und erhebliche Spannungsschwankungen der Lichtmaschine, wie sie z.B. bei Euro 6-Fahrzeugen ständig vorkommen, vollständig aus.
  • Die mit versorgten 12 V-Verbraucher werden gegen Überspannung und Spannungsschwankungen geschützt.

Solar-Betrieb, „MPP“ (Maximum-Power-Point)

  • Bei der MPP-Technologie ermittelt der Regler immerzu automatisch mehrmals pro Sekunde die maximale Leistungsausbeute (MPP) der Solar-Module. Der Ladestromzugewinn von 10 % bis 30 % sorgt für kürzere Ladezeiten und die bestmögliche Leistungsausnutzung der Solaranlage.
  • Nebenladezweig zur Stützladung und Ladeerhaltung der Fahrzeug-Starterbatterie bei langen Standzeiten.
  • Schaltausgang „AES“, bewirkt bei dauerhaft reichlich Solar-Leistungsüberschuss das automatische Umschalten von Kühlschränken mit „AES“ (Automatic Energy Selector, Electrolux / Dometic) von Gas- auf 12 V-Betrieb.

Pulser-Betrieb, Training für die Bordbatterie in den Ladepausen, wenn keine Ladequelle vorhanden ist

  • Durch Batterie-Training wird die unbenutzte (Blei-) Batterie beim Überwintern, bei Saisonbetrieb oder längeren Standpausen vor schneller Alterung und Ausfall durch Sulfatierung geschützt.

Weitere Geräteeigenschaften

  • Die Ladespannung ist frei von Spitzen und so geregelt, dass ein Überladen der Batterien ausgeschlossen ist.
  • Vollautomatischer Dauerbetrieb: Das Ladegerät kann ständig mit den Batterien verbunden sein und hält diese auf Vollladung. Ist keine Ladequelle vorhanden (Netzausfall, Motor-Stopp, Nacht) werden die Batterien nicht entladen.
  • Parallel- und Puffer-Betrieb: Bei gleichzeitigem Verbrauch wird die Batterie weiter geladen bzw. voll erhalten. Die Anpassung der Ladezeiten berechnet und überwacht das Ladegerät automatisch.
  • Überwachungsfreie Ladung: Mehrfacher Schutz gegen Überlast, Überhitzung, Überspannung, Kurzschluss, Fehlverhalten und Batterie-Rückentladung durch elektronische Abregelung bis hin zur vollständigen Trennung von Ladegerät und Batterie.
  • Netzteilfunktion: Ermöglicht die Versorgung der Verbraucher ohne Batterie (z. B. beim Batteriewechsel).
  • Eingebautes Bordnetzfilter: Problemloser Parallelbetrieb mit weiteren Ladequellen (Wind-, Motor- und Brennstoff-Generatoren) an einer Batterie. Ladekabel-Kompensation: Spannungsverluste auf den Ladekabeln werden automatisch ausgeregelt.
  • Anschluss für Batterie-Temperatur-Sensor (im Lieferumfang): Bei Blei-Batterien (Säure, Gel, AGM) erfolgt die automatische Anpassung der Ladespannung an die Batterie-Temperatur, bewirkt bei Kälte eine bessere Vollladung der schwächeren Batterie, bei sommerlichen Temperaturen wird unnötige Batteriegasung vermieden. LiFePO4-Batterien: Batterieschutz bei hohen und insbesondere bei tiefen Temperaturen ≤0°C. Unbedingt empfohlen, wenn die Batterietemperatur im laufenden Betrieb unter 0°C fallen kann.
  • Blei-Batterie-Regenerierung bei Standzeiten automatisch zweimal wöchentlich gegen schädliche Säureschichtungen.
  • Ladehilfe für tiefstentladene Blei-Batterien: Schonendes vorladen der (Blei-Säure, -Gel, -AGM)-Batterie bis 8 V, dann kraftvolle Unterstützung der Batterie bei eventuell noch eingeschalteten Verbrauchern.
  • Steckfertiger Anschluss für optionalen LCD-Charge Control S


PDFAnleitung:Votronic VBCS Triple PDFKatalog: Baureihe VBCS Triple

Technische Daten

Modell VBCS 30/20/250 Triple
Artikel-Nr. 3241
Netzbetrieb
Nenn-Betriebsspannung (AC) in [V] 110 bis 230 / 45 - 65 Hz weltweit
Betriebsspannungsbereich (AC) in [V] 90- 270 (volle Ladeleistung)
Max. Leistungs-Aufnahme (AC) in [W] 360
Lade-Leistung Bord-/Starter-Batterie max. [A] 20,0 / 4,0
Schaltausgang für Motor-Startsperre ja
Power-Limit-Funktion ja
12 V / 12 V B2B-Ladewandler-Betrieb
Lade-Leistung Bord-Batterie max. [A] 30
Automatische Aktivierung D+ / Zündung ja
Starter-Batterie/LiMa Spannungsbereich (Euro 6) in [V] / max. Strom [A] 10,5 - 16,0 / 42
Limit II max. Strom Begrenzung (einstellbar) in [A] 25
MPP-Solar-Laderegler-Betrieb
Solar-Modul-Leistung (Pmax) in [Wp] 50 - 250
Solar-Modul-Strom max. [A] 15,0
Solar-Modul-Spannung (Voc) max. [V] 36
Ladestrom Bord- / Starterbatterie max. [A] 18,0 / 4,0
Schalt-Ausgang AES Kühlschrank ja
Starter-Batterie
Nennspannung [V] / Kapazität min. [Ah] empfohlen 12 / > 60
Bord-Batterie, IU1oU2oU3
Nennspannung Blei / LiFePO4 [V] 12 / 12,0 - 13,3
Batterie-Kapazität, einstellbar [Ah] 45 - 280
Geräte-Einbaulage beliebig
Temperaturbereich [°C] -20 bis +45
Schutzgrad/-klasse IP 21
Maße (BxHxT) in [mm] - Maße inkl. Befestigungsflansche, ohne Anschlüsse 217 x 85 x 250
Gewicht [g] 2.700
Umgebungsbedingungen, Luftfeuchtigkeit: max. 95% Raumfeuchte, nicht kondensierend
Lieferumfang: Netzkabel, 1 Temperatursensor, Bedienungsanleitung